Zum Inhalt springen

Ausbildung für das Kinder- und Jugendtelefon

Sie möchten sich ehrenamtlich und verantwortungsbewusst engagieren,

  • wollen Kindern und Jugendlichen zur Seite stehen, sie entlasten und mit ihnen gemeinsam nach Lösungen suchen;
  • haben Verständnis für jugendliche Verhaltensweisen;
  • sind psychisch belastbar und können auch Provokationen angemessen begegnen;
  • sind interessiert und tolerant gegenüber anderen Meinungen, Kulturen und Religionen;
  • können sich einfühlen und haben Freude, anderen zu helfen;
  • können Ihre Mitarbeit regelmäßíg (1x wöchentlich 2 Std.) und über ca. 2 - 2,5 Jahre nachmittags und/oder abends zusagen.

Von Ihrem ehrenamtlichen Engagement am Kinder- und Jugendtelefon werden auch Sie selbst profitieren! Durch die Gespräche am Telefon und den Erfahrungsaustausch im Beratungsteam wächst Ihr Verständnis für Andere und Ihre soziale und kommunikativen Fähigkeiten werden gestärkt. Außerdem werden Sie in einer sechsmonatigen Ausbildung intensiv auf die anstehende Aufgabe vorbereitet.

Infoabend: 10.01.2019 um 19:00 Uhr in Trier, Thebäerstraße 46.

Beginn der Ausbildung: 24. Januar 2019


Erster regionaler Fachtag „Verein und Ehrenamt“

Samstag, 2. Februar 2019, 9:30 - 16:00 Uhr,
Rathaus und Stadttheater, Augustinerhof, 54290 Trier

Ministerpräsidentin Malu Dreyer lädt Vereine, Verbände, Stiftungen, Projekte und Initiativen ein zum ersten regionalen Fachtag „Verein und Ehrenamt“. Der Auftakt zu dieser von der Staatskanzlei koordinierten Veranstaltungsreihe findet am 2. Februar 2019 in Trier statt. Künftig wird sich dieses Fortbildungsangebot zwei Mal im Jahr an unterschiedlichen Orten des Landes an zivilgesellschaftliche Organisationen und Akteure richten. Damit will das Land in enger Zusammenarbeit mit den Kommunen dem gestiegenen Bedarf an Weiterbildungen im Ehrenamt gerecht werden.

In verschiedenen, parallel laufenden Workshops werden zentrale Rechtsfragen im Ehrenamt behandelt wie der Versicherungsschutz, das Vereinsrecht, das Spenden- und Gemeinnützigkeitsrecht und das Stiftungsrecht. Darüber hinaus stehen Herausforderungen der Vereinsentwicklung auf dem Programm: Wie gewinnen Vereine und andere Organisationen Nachwuchs, insbesondere für die zeitintensiven Führungs- und Vorstandspositionen? Wie kann die Vorstandsarbeit modernisiert werden? Welche Möglichkeiten bietet ein modernes Freiwilligenmanagement? Auch die Chancen und Herausforderungen der digitalen Entwicklung werden bearbeitet. In einer Digital-Werkstatt werden Wege und Tools vorgestellt, die die ehrenamtliche Arbeit entlasten und bereichern können. Auch das Thema Datenschutz steht auf der Agenda. Was müssen Vereine beachten im Umgang mit der neuen europäischen Datenschutz-Grundverordnung? Und wo finden sie hierbei Hilfe und Unterstützung?

Die regionale Fachtag wird von der Staatskanzlei Rheinland-Pfalz in Zusammenarbeit mit der Stadt Trier und der Trierer Ehrenamtsagentur veranstaltet. Ministerpräsidentin Malu Dreyer und Oberbürgermeister Wolfram Leibe werden eröffnen.

Hier geht's zum Flyer mit der Auflistung aller Workshops und der Möglichkeit der Anmeldung.

Alternativ kann sich auch online informiert und angemeldet werden.

Die Anzahl der Teilnehmerplätze ist begrenzt. Wir rechnen mit großem Interesse und empfehlen von daher eine zeitnahe Anmeldung.


Flüchtlingsbegleiterschulungen

Um Flüchtlingsbegleiter/innen gut auf die bevorstehende Aufgabe vorzubereiten, werden unsere Ehrenamtlichen in verschiedenen Bereichen (Modulen) geschult. So wird sichergestellt, dass sie über die Möglichkeiten und Grenzen des Ehrenamts informiert sind und Fachliches zum Thema Interkulturelle Kompetenz und Kommunikation sowie zum Thema Asylrecht gehört haben. Des Weiteren erhalten sie wichtige Informationen zum Thema Traumatisierung und ihre Folgen. An einem sechsten Termin informieren Fachleute zum Thema Ausbildung und Arbeit als Möglichkeit der Integration.

Die nächste Schulungsreihe findet an folgenden Terminen statt:

Sa., 16.03.2019, 9:00 - 14:30 Uhr, Seminarraum der Ehrenamtsagentur Trier
9:00 Uhr: Einführung in das Thema bzw. Möglichkeiten und Grenzen der Arbeit mit Geflüchteten (Modul 1)
anschließend Interkulturelle Kompetenz (Modul 2)
11:45 Uhr: Mittagspause (mit kleinem Snack und Möglichkeit des Austauschs)
12:30 Uhr: Rechtliche Grundlagen im Asylrecht (Modul 4)
14:30 Uhr: Ende

Sa., 23.03.2019, 9:00 - 15:45 Uhr, Seminarraum der Ehrenamtsagentur Trier
09:00 Uhr: Interkulturelle Kommunikation (Modul 3)
anschließend kurze Kaffeepause
11:00 Uhr: Traumatisierung und ihre Folgen (Modul 5)
13:00 Uhr: Mittagspause (mit kleinem Snack und Möglichkeit des Austauschs)
13:45 Uhr: Ausbildung und Arbeit (Modul 6)
15:45 Uhr: Ende

Die Schulung ist für Sie kostenlos. Der Bedarf an Flüchtlingsbegleitern besteht unverändert.

Bitte melden Sie sich bei Interesse gerne schon jetzt für die Schulungstermine bei uns an.

Mehr Infos erhalten Sie hier.


Weiterbildungsportal des Landes Rheinland-Pfalz

In dem Portal finden Sie eine sehr große Auswahl zu Weiterbildungsangeboten jeglicher Thematik.

zum Portal


Fortbildungen für Vereinsvorstände

Die Onlineplattform www.vereinsknowhow.de  bietet preiswerte Online-Seminare zu allen wichtigen Themen rund um die Vereinsführung, wie beispielweise:

  • Vergütungen und Aufwandsersatz im Ehrenamt
  • Spenden - Werbung - Sponsoring
  • Umsatzsteuer bei Vereinen und Gemeinnützigen – Grundlagen der Besteuerung
  • Buchführung im Verein

Fortbildungen der Kath. Familienbildungsstätte Trier

Die Katholische Familienbildungsstätte bietet ganzjährig Fortbildungen und Kurse rund um das Thema Familie mit einem breiten Themenspektrum an:


Fortbildungsangebote der Malteser

Unter nachstehendem Link können Sie sich über das Fortbildungangebot des Malteser Hilfsdienstes e. V. in Trier zu den Themen "Erste Hilfe" und "Pflege" informieren:


Fortbildungsangebot des Krankenhauses der Barmherzigen Brüder

Das Brüderkrankenhaus bietet ein umfangreiches Fortbildungsprogramm rund um das Thema Gesundheit und Pflege.