Zum Inhalt springen

Neuer Projektschwerpunkt Arbeit und Ausbildung

„Ehrenamtliche Flüchtlingsbegleitung - Angekommen! Wie geht es weiter?“ - Auftaktveranstaltung

28. August 2019, 18:00 Uhr; Kolpinghaus Trier/Warsberger Hof

Seit 2015 läuft das Kooperationsprojekt Flüchtlingsbegleitung mit den Partnern Diakonisches Werk, Ehrenamtsagentur Trier und dem Amt für Soziales und Wohnen der Stadt Trier. Knapp 250 ehrenamtlichen Flüchtlingsbegleiter und -begleiterinnen konnten durch die Ehrenamtsagentur und das Diakonische Werk seit diesem Zeitpunkt geschult werden.

Im Juli 2019 ging das Projekt mit einer den aktuellen Bedürfnissen angepassten Neukonzeption in eine neue Phase, in der ein Schwerpunkt auch auf der Thematik Arbeit und Ausbildung als bedeutende Integrationsfaktoren liegen wird. Neu ist auch, dass seit diesem Zeitpunkt neben der kommunalen Finanzierung durch die Stadt Trier auch eine Kofinanzierung durch das Land Rheinland-Pfalz (Ministerium für Frauen, Familien, Jugend, Integration und Verbraucherschutz) in das Projekt fließt. Um auf die Ergebnisse der letzten Jahre zurückzublicken und der Bestandaufnahme einen Ausblick für die nächste Zeit folgen zu lassen, findet am Mittwoch, den 28. August ab 18:00 Uhr eine Auftaktveranstaltung im Rahmen der neuen Förderperiode im Warsberger Hof (Dietrichstraße 42, 54290 Trier) statt.

Bürgerschaftliches Engagement zur Unterstützung der Arbeitsmarktintegration Geflüchteter: "Ohne die Freiwilligen können Sie das vergessen!"
- Grußwort Elvira Garbes, Bürgermeisterin der Stadt Trier
- Begrüßung Carsten Stumpenhorst, Geschäftsführer Diakonisches Werk der Evangelischen Kirchenkreise Trier und Simmern-Trarbach gGmbH
- Impulsvortrag „Bürgerschaftliches Engagement zur Unterstützung der Arbeitsmarktintegration Geflüchteter“ (Wolfgang Erler, anakonde GbR, Ulm)
- Podiumsdiskussion mit Haupt- und Ehrenamtlichen aus der Integrationsarbeit
- Ausklang und gemeinsamer Austausch

Eingeladen sind alle am Thema Interessierten. Zur besseren Planung wird um eine Rückmeldung per Mail an ehrenamt@diakoniehilft.de gebeten.

Offizielle Einladung unter www.fluechtlinge-in-trier.de.